VHS-Exkursionen 2017


Auch in diesem Jahr bieten wir an verschiedenen Volkshochschulen der Region Studienfahrten zu Gärten und Parkanlagen an.
Bitte wenden Sie sich für eine Buchung direkt an die jeweiligen Kontaktadressen.

GARTENSCHÄTZE IN HESSEN

Staatspark Wilhelmsbad

Führung im Staatspark Wilhelmsbad

Inhalt

 

Die fast 30 ha große Gartenanlage ist ein Gartenkunstwerk ganz besonderer Art. Sie ist mehr als 300 Jahre alt und einer der ersten Landschaftsgärten in Deutschland, der außerdem fast unveränderte Kur- und Badeanlagen besitzt. Der Garten steht unter Denkmalschutz und bietet als ausgewiesenes Landschaftsschutzgebiet gleichzeitig geschützten Arten Lebensraum.
Im Mittelpunkt der historischen Gartenexkursion steht neben der Geschichte auch die inhaltliche und gestalterische Vielschichtigkeit dieser Anlage. Unter fachkundiger Führung werden ebenfalls geheimnisvolle und spirituelle Aspekte der Gartengliederung aufgezeigt, wie Bezüge zu freimaurerischen Gedankengut oder Fragen von geomantischen Gestaltungsprinzipien.



Termin

 

Termin: Samstag, den 25. März 2017

 

Treffpunkt: Hanau Wilhelmsbad, Parkplatz Wilhelmsbader Allee

Uhrzeit: 13:00 - 16:00 Uhr

Kursgebühren:  15,00 €



Kloster Seligenstadt

Führung im Staatspark Wilhelmsbad und Klostergarten Seligenstadt  - Fürstliches Vergnügen & klösterliche Gartenkultur

Inhalt

Termin

 

Diese Exkursion spannt einen weiten Bogen über mehr als neun Jahrhunderte Gartenkunst.

Die Zeitreise beginnt im Staatspark Wilhelmsbad, einer der ersten deutschen Landschaftsgärten nach englischem Vorbild in Deutschland und ist mit nahezu unveränderten Kuranlagen aus dem späten 18. Jahrhunderts ein gartenkulturelles Schmuckstück der Region.

Rund um eine mineralhaltige Heilquelle, dem “Guten Brunnen”, entstand unter der Regierung des Erbprinzen Wilhelm von Hessen-Kassel neben Badehaus und einer Reihe von barocken Kurgebäuden, auch eine Burg - Sommerresidenz des Grafen von Hanau.

Eingebettet in eine weitläufige Gartenanlage bot der Park den adeligen Kurgästen ein Ort der Ruhe und Erholung aber auch der Unterhaltung und blieb bis heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Im Anschluss geht die Fahrt weiter nach Seligenstadt am Main, wo nach einer Mittagspause in der malerischen Altstadt mit seinen vielen farbenprächtigen Fachwerkhäusern und der eindrucksvollen Basilika die Gärten der ehemaligen Benediktinerabtei besucht werden.

Der ehemalige klösterliche Nutzgarten vermittelt nicht nur das autarke Leben der Mönche sondern zeigt ebenfalls die Verknüpfung von ziergärtnerischen und nutzgärtnerischen Können, die „Verbindung vom Nützlichen und Schönen“.

Im historischen Apothekergarten entdecken wir die Vielfalt der Heilpflanzen, die der medizinischen Versorgung des Klosters und der umgebenden Bevölkerung gedient haben.

Im Mittelpunkt der historischen Gartenexkursion steht neben der Geschichte auch die inhaltliche und gestalterische Vielschichtigkeit dieser Anlagen.

Unter fachkundiger Führung werden ebenfalls geheimnisvolle und spirituelle Aspekte der Gartengliederung aufgezeigt, wie Bezüge zu freimaurerischen Gedankengut oder Fragen von geomantischen Gestaltungsprinzipien.


 

Termin: Samstag, den 01. Juli 2017

 

Treffpunkt: Noch nicht bekannt

Uhrzeit: Noch nicht bekannt

Kursgebühren:  ??



GARTENPARADIESE IN FRANKEN

Führung im Hofgarten der Würzburger Residenz & veitshöchheimer Schlossgarten - Von Barock zu Rokoko

Inhalt

Termin

 

Der Hofgarten der Würzburger Residenz (Weltkulturerbe der UNESCO) sowie der Veitshöchheimer Schlossgarten sind Zeugnisse des absolutistischen Lebensstils der fränkischen Fürstbischöfe und stellen Höhepunkte barocker Gartenbaukunst dar.
Diese fränkischen Juwele stehen im Mittelpunkt unserer historischen Gartenexkursion, bei der unter fachkundiger Leitung nicht nur die Geschichte der Gartenanlagen und seine reichen Dekorationen, das gärtnerische Talent des 18. Jahrhunderts, Gemüse- und Obstkultur oder Wassertechnik vergangener Zeiten erläutert werden. Auch geheimnisvolle und spirituelle Aspekte der Gartengliederung, die inhaltliche und gestalterische Vielschichtigkeit, Bezüge zu freimaurerischem Gedankengut werden aufgezeigt.
Die Führung geht ebenfalls Fragen von geomantischen Gestaltungsprinzipien nach.


 

Termin: Samstag, den 5. August 2017


Abfahrt: 8.45 Uhr ZOB Marktheidenfeld
Rückkunft gegen 17.00 Uhr

Kursgebühr: 35,00 € €