Führungen - Angebote der VHS


Pflanzengeheimnisse aus alter Zeit - Heilkraft der Natur im Jahreslauf

Frühlingsrituale & Heilkräuter

Termin: Sonntag, 19.März 2017 (14 Uhr, Dauer ca. 2 h)

Zur Tag- und Nachtgleiche im Frühjahr sind Licht und Dunkelheit im Gleichgewicht.

Die Natur ist neu erwacht und erfreut Sinne und Seele...

Viele Völker feiern in dieser Jahreszeit Feste zur Ehren von Mutter- und Fruchtbarkeitsgottheiten.

Wir erkunden auf diesem Kräuterspaziergang die Vielfalt der heimischen Pflanzenwelt und erfahren Interessantes und Geheimnisvolles über Frühlingsrituale und historischen Brauchtum.

Die Pflanzen für die „Neun-Kräuter-Suppe“ stehen symbolisch für diese Frühlingskräfte und spendet nach der langen Winterzeit Kraft und Lebensenergie. Wir sammeln deren Zutaten und Sie erhalten weitere Empfehlungen und Ratschläge zur Verwendung von Wildkräutern und ihrer heilenden Kraft.

 

Treffpunkt: Baumhof Tenne

Baumgartenstr. 147, Marktheidenfeld

Hinweis: Festes Schuhwerk!

 

Führung: Elke Böhm



Mittsommer - Johanni       und Sonnwendbüschel

Termin: Freitag, 23. Juni 2017 (17 Uhr, Dauer ca. 2 h)

Das Vegetationsjahr erreicht zur Sommersonnenwende seinen Höhepunkt, die Pflanzenwelt befindet sich in üppiger Entfaltung und die Heilkräuter verfügen über besondere Kräfte.

Heidnische Sommersonnenfeste mit mächtigen Feuern feierten diesen Reichtum der Natur.

Am Vorabend von Johanni, dem Geburtsfest Johannes des Täufers, band man traditionell aus den „Johanniskräutern“ sog. Sonnwendbüschel, die Schutz vor Krankheit, Hexen, Feuer und Unwettern bieten sollten.

Wir lassen bei einem Spaziergang rund um den Achtelsberg dieses Brauchtum wieder aufleben und entdecken die faszinierende Vielfalt der einheimischen Pflanzenwelt.

 

Treffpunkt: Parkplatz direkt am Ortsausgang Hafenlohr

in Fahrtrichtung Marienbrunn; gegenüber THW

Marienbrunner Straße 37, 97840 Hafenlohr

Hinweis: Festes Schuhwerk!

 

Führung: Elke Böhm

 



Kräuterwissen für Leib & Seele

Termin: Samstag, 08.Juli 2017 (14 Uhr, Dauer ca. 2,5 h)

Unsere Vorfahren besaßen eine enge Verbindung zur Natur und den Pflanzen der Umgebung.

Sie waren nicht nur „Wegbegleiter“ und Nahrung sondern dienten dem Menschen als Heil-, Kraft-, Zauber- und Ritualpflanze.

Während eines Spaziergangs rund um die Wertheimer Burg entdecken wir diese faszinierende Welt und das Wissen um die heilkräftigen Wirkungen und die mythologische Bedeutung der Flora vor unserer Haustür.

Neben Hinweisen zum Sammeln und zur Anwendung erhalten Sie viele Tipps und Anregungen, um die Kraft der Kräuter täglich zu nutzen.

 

Treffpunkt: Stiftskirche Wertheim, Aufgang zur Burg

Hinweis: Festes Schuhwerk

 

Führung: Elke Böhm